• Elisa Witt

#13 Wo ist der Community Gedanke im Lockdown?

Solidarität. Das Wort der Stunde.

Manchmal erwische ich mich bei der Frage, ob das große Thema 2020 wirklich bei einigen Leuten die abgesagte Urlaubsreise war. Fühlt sich der Mensch tatsächlich in seinem Leben eingeschränkt, weil er nicht shoppen gehen kann und Silvester zu zweit feiern sollte? Offensichtlich. Denn wer hat nicht wen im Bekanntenkreis, unter den Kollegen, Nachbarn oder den Facebookfreunden, der ein schickes Urlaubsfoto im Oktober verbreitet hat. Manchmal denke ich der Rest der Welt lebt mit seinen geheimen Parties und dem Kurzarbeitergeld weiter wie bisher, während man selbst isoliert im Lockdown daran verzweifelt sein Lebensunterhalt finanzieren zu können. Die Frage ist doch, wäre ich vielleicht auch in Urlaubsstimmung, wenn ich nicht existenzielle Sorgen hätte? Immerhin lebt jeder in seiner eigenen Blase. Wenn du beruflich durch die aktuelle Krise nicht betroffen bist, dir geht es finanziell gut, vor einer unbekannten Krankheit hast du keine Angst, wieso solltest du dich dann jetzt einschränken? Wieso nicht ab ins Flugzeug?! Wieso nicht weiter wie bisher!? Die Oktoberferien 2020 müssen auch in Pandemie-Zeiten genutzt werden - natürlich. Ab nach Spanien, Italien und Griechenland. Nach mir die Sintflut. Warum nicht?!


Ist die Antwort nicht ganz klar?: Weil es eben Menschen außerhalb deiner Blase gibt. Das Motto seit 2019 - seit der Eröffnung des tischs.